Verstorbene 2011

zurück

2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002

Dezember 2011

Sterbedatum Name Personenangaben
01.12.2011 Wolf, Christa Die Schriftstellerin Christa Wolf im Alter von 82 Jahren nach schwerer Krankheit in Berlin. Wolf galt in der DDR als eine der renommiertesten Schriftstellerinnen. Auch in der Bundesrepublik wurde sie zur gefeierten Autorin. Zu ihren bekanntesten Werken zählen die Romane "Kassandra", "Kein Ort. Nirgends" und der "Der geteilte Himmel".
04.12.2011 Socrates Brasiliens Fußballidol Socrates starb im Alter von 57 Jahren in São Paulo an einem septischen Schock. Der ehemalige Weltklassespieler litt seit langem unter Alkoholproblemen.
Da er früher als Kinderarzt arbeitete, bekam er den Spitznamen Dr. Socrates. Auf dem Platz begeisterte Brasiliens WM-Kapitän von 1982 und 1986 die Fans mit Technik und Eleganz.
15.12.2011 Giller, Walter Walter Giller war einer der letzten großen deutschen Filmschauspieler der Nachkriegszeit. Mit mehr als 80 Filmen, darunter "Die Drei von der Tankstelle", hat sich der Charakterdarsteller Walter Giller in die Herzen seiner Fans gespielt. Er und seine Frau Nadja Tiller galten bis zuletzt als Traumpaar des deutschen Fernsehens. Nach langer Krankheit starb der Komödiant nun im Alter von 84 Jahren in Hamburg.
17.12.2011 Kim Jong Il Nordkoreas Diktator Kim Jong Il starb mit 69 Jahren an einem Herzinfarkt. Seine Nachfolge tritt Sohn Kim Jong Un an.
18.12.2011 Havel, Vaclav Im Alter von 75 Jahren starb der tschechische Schriftsteller und frühere Präsident des Landes, Vaclav Havel, auf seinem Gut bei Hradecek ins Ostböhmen. Havel war die Symbolfigur für den Kampf gegen das kommunistische Regime - und dessen Überwindung. Nach der Niederschlagung des Prager Frühlings 1968 trat er immer wieder öffentlich gegen das Regime Gustav Husaks auf. Insgesamt drei Mal wurde Havel verhaftet, verbrachte länger als fünf Jahre im Gefängnis. Am 29. Dezember 1989 wurde Havel tschechoslowakischen Präsidenten gewählt, 1992 trat er von diesem Amt zurück. Nach der Teilung des Landes wählten ihn die Tschechen 1993 erneut mit großer Mehrheit zum Präsidenten.
19.12.2011 Richter, Horst-Eberhard Der Psychoanalytiker und Friedensaktivist Horst-Eberhard Richter starb im Alter von 88 Jahren in Gießen. Richter hatte sich seit den sechziger Jahren intensiv in Gesellschaft und Politik eingemischt und engagierte sich gegen Gewalt und Krieg.
21.12.2011 Otto, Werner Amazon oder Ebay wären ohne Unternehmer wie ihn kaum denkbar: Otto stellte frühzeitig in Frage, dass Waren immer im Geschäft liegen müssen. So gründete Otto 1949 in Hamburg den Otto-Versand. Der erste Katalog, handgebundene 300 Exemplare, legte 1950 den Grundstein für einen Handels- und Dienstleistungskonzern mit Zehntausenden Arbeitsplätzen. Heute leitet Ottos ältester Sohn Michael den nach wie vor fest in Familienhand befindlichen Weltkonzern. Werner Otto starb im Alter von 102 Jahren in Berlin.
24.12.2011 Heesters, Johannes Die weltweit einzigartige Bühnenlaufbahn von "Jopie" Heesters dauerte 91 Jahre. Johan Marius Nicolaas Heesters kam am 5. Dezember 1903 in Amersfoort (Niederlande) zur Welt. Mit 17 Jahren stand er in Amsterdam zum ersten Mal auf der Bühne. 1924 drehte er seinen ersten Film, "Cirque Hollandais". Seine große Karriere begann 1935 in Berlin. Er wurde mit Filmen wie "Der Bettelstudent" (1936) an der Seite von Marika Rökk, "Karneval der Liebe" (1942) und als Graf Danilo in Franz Lehárs Operette "Die lustige Witwe" - seine Paraderolle, die er mehr als 1.600 Mal spielte. "Heut' gehen wir ins Maxim" wurde zu seiner Erkennungsmelodie. Johannes Heesters verstarb im Alter von 108 Jahren im Klinikum Starnberg.
25.12.2011 Isenbart, Hans-Heinrich Der deutsche Reitsport trauert um den ehemaligen TV-und Radio-Kommentator Hans-Heinrich Isenbart. Die "Stimme des Pferdesports" starb am ersten Weihnachtstag im Alter von 88 Jahren in Hamburg. Seit Olympia 1956 berichtete der in Hamburg aufgewachsene gebürtige Wiener bis 1987 für NDR und ARD.

November 2011

Sterbedatum Name Personenangaben
07.11.2011 Frazier, Joe Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Joe Frazier starb im Alter von 67 einen Monat nach der Diagnose Leberkrebs in einem Hospiz in Philadelphia. Frazier hatte der Box-Legende Muhammad Ali 1971 im New Yorker Madison Square Garden die erste Niederlage in einem WM-Kampf zugefügt.
12.11.2011 Herder, Hermann Der Freiburger Verleger Hermann Herder starb im Alter von 85 Jahren im Kreis seiner Familie. Der in Rom geborene Herder hatte den im Jahr 1801 gegründeten und bis heute als Familienunternehmen geführten Verlag in der fünften Generation geführt. Er gehörte damit einer der ältesten Verlegerfamilien Deutschlands an. Der Verlag ist der größte deutsche Verlag für Religion, Erziehung und Kultur.
14.11.2011 Degenhardt, Franz Josef Der Liedermacher und Schriftsteller Franz Josef Degenhardt starb im Alter von 79 Jahren in Quickborn. Der mit gesellschaftskritischen Werken bekannt gewordene Künstler war für seine Scharfzüngigkeit und Wortgewalt bekannt.
22.11.2011 Kreisler, Georg Der österreichische Kabarettist, Texter, Musiker und Satiriker Georg Kreisler starb im Alter von 89 Jahren in einem Krankenhaus in Salzburg an einer schweren Infektion.
Kreisler galt als Meister des schwarzen Humors. Zu seinen bekanntesten Stücken gehörte der Song "Geh'n ma Tauberl vergiften im Park". Der gebürtige Wiener wurde als Jude 1938 aus seiner Heimat vertrieben und floh in die USA. 1955 kehrte er nach Wien zurück und startete eine Karriere als Musiker und Kabarettist.

Oktober 2011

Sterbedatum Name Personenangaben
05.10.2011 Jobs, Steve Steve Jobs prägte eine ganze Generation, machte Technik schick und begeisterte mit seinen Innovationen. Apple-Vater Steve Jobs starb im Alter von 56 Jahren in San Francisco an den Folgen einer Krebserkrankung, Jobs hatte an Bauchspeicheldrüsenkrebs gelitten und 2009 eine neue Leber erhalten. Erst im August hatte er die Führung des Unternehmens abgegeben.
07.10.2011 Alia, Ramiz Albaniens letzter kommunistischer Staatschef, Ramiz Alia starb im Alter 85 Jahren an einer Lungenembolie gestorben. Alia kam 1985 nach dem Tod von Staatschef Enver Hoxha an die Macht. Der Kommunist öffnete das bis dahin isolierte Balkan-Land. Im Dezember 1990 wandelte es sich zu einer Demokratie. 1994 wurde Alia festgenommen und wegen Machtmissbrauchs verurteilt. Er ging in Berufung und kam frei.
12.10.2011 Bennent, Heinz Schauspieler Heinz Bennent starb 90-jährig im Kreise seiner Familie in Lausanne. Er wurde in der "Blechtrommel"-Verfilmung als Nazi-Vater berühmt. Sein Sohn David, durch eine Hormonstörung im Wachstum gehemmt, wurde als Kind mit der herausragenden Interpretation Oskarchen Matzeraths in der „Blechtrommel“ berühmt.
17.10.2011 Gerlach, Manfred Der letzte DDR-Staatsratsvorsitzende und Chef der Liberal-Demokratischen Partei (LDPD) starb im Alter von 83 Jahren.

September 2011

Sterbedatum Name Personenangaben
06.09.2011 Apel, Hans Der SPD-Politiker Hans Apel starb im Alter von 79 Jahren nach langer Krankheit in einer Hamburger Klinik. Apel war von 1978 bis '82 Verteidigungsminister unter Kanzler Helmut Schmidt (SPD), zuvor (74-78) Finanzminister. 1985 trat Apel als Berliner SPD-Spitzenkandidat an, unterlag aber gegen Eberhard Diepgen (CDU).
29.09.2011 Robinson, Sylvia Die „Mutter des HipHop“ hatte schon eine Karriere als Sängerin ("Pillow Talk", 1973) hinter sich als sie als Chefin von Sugar Hill Records Popgeschichte schrieb. Grandmaster Flash & the Furious Five veröffentlichten "The Message" bei ihr, eines der stilprägenden HipHop-Stücke. Sylvia Robinson starb im Alter von 75 Jahren in New Jersey.
30.09.2011 Steinman, Ralph Es war der größte Moment seiner Forscherkarriere, aber der kanadische Immunologe erlebte ihn nicht mehr. Bei der Bekanntgabe des Nobelpreises für Medizin, den er zusammen mit zwei anderen Wissenschaftlern erhielt, war Steinman bereits einige Tage tot - ein Novum in der Geschichte der Auszeichnung. Ralph Steinman starb im Alter von 68 Jahren in New York.

August 2011

Sterbedatum Name Personenangaben
06.08.2011 Pflippen, Norbert Spielerberater Norbert Pflippen erlag in Düsseldorf im Alter von 64 Jahren einer schweren Krankheit. Pflippen war ein früher Star unter den Beratern. Seit den frühen 70er Jahren war der in Wegberg (Nordrhein-Westfalen) geborene Pflippen als Sportmanager, Berater und Vermittler tätig. Sein erster Kunde war Günter Netzer.
22.08.2011 Loriot Vicco von Bülow alias Loriot starb im Alter von 87 Jahren in Ammerland am Starnberger See an Altersschwäche. Seine zahlreichen Sketches sind legendär – etwa die Nudel im Gesicht beim verpatzten Rendezvous, der missglückte Auftritt des Lottogewinners Erwin Lindemann oder die Cartoons „Herren im Bad“ und „Das Frühstücksei“. Auch seine beiden Kinofilme „Ödipussi“ (1988) und „Pappa ante portas“ (1991) begeisterten ein Millionenpublikum.
31.08.2011 Zech, Rosel Im Alter von 69 Jahren starb die Schauspielerin Rosel Zech in einer Berliner Klinik an Knochenkrebs. Die Film- und Theaterdarstellerin feierte in den 80er Jahren in Fassbinders "Die Sehnsucht der Veronika Voss" Erfolge. Zuletzt spielte sie in der ARD-Serie "Um Himmels Willen" die Mutter Oberin.

Juli 2011

Sterbedatum Name Personenangaben
04.07.2011 Habsburg, Otto von Otto von Habsburg, der älteste Sohn des letzten regierenden Kaisers von Österreich und Königs von Ungarn, ist tot. Er starb in seinem Haus im oberbayerischen Pöcking. Der langjährige Europaabgeordnete wurde 98 Jahre alt. Gemeinsam mit seiner Frau Regina, die im Februar vorigen Jahres gestorben war, soll er Mitte Juli in der Kapuzinergruft in Wien beigesetzt werden.
05.07.2011 Twombly, Cy Der US-Maler Cy Twombly starb im Alter von 83 Jahren in einem Krankenhaus in Rom an Krebs. Twomblys abstrakte, großformatige Werke erzielten bei Auktionen Millionenpreise. Zahlreiche seiner Werke sind dauerhaft im Münchner Museum Brandhorst ausgestellt.
14.07.2011 Kirch, Leo Der Medienunternehmer Leo Kirch starb im Alter von 84 Jahren nach langer Krankheit. Der Gründer der Kirch-Gruppe, war über Jahrzehnte einer der einflussreichsten Medienmanager in Deutschland. Neben einer riesigen Spielfilm-Sammlung gehörten dem öffentlichkeitsscheuen Unternehmer früher die Sender Pro Sieben, Sat 1, N24 und DSF. Auch an der Constantin Medien AG war er beteiligt. Für die Insolvenz im Jahre 2002 machte Kirch vor allem Aussagen des früheren Chefs der Deutschen Bank, Rolf Breuer, verantwortlich und strengte mehrere Prozesse gegen diesen an.
20.07.2011 Freud, Lucian Der Künstler Lucian Freud, Enkel des Psychoanalytikers, starb im Alter von 88 Jahren in seinem Londoner Haus. 1922 in Berlin geboren, floh Lucian Freud mit seiner Familie 1933 vor den Nazis nach England. Auf Auktionen erzielten seine Werke Millionenpreise.
23.07.2011 Winehouse, Amy Die 27-Jährige Sängerin Amy Winehouse wurde nach Polizeiangaben leblos in ihrer Wohnung im Norden Londons aufgefunden. Die britische Soul-Sängerin hatte immer wieder mit Alkohol- und Drogeneskapaden auf sich aufmerksam gemacht. Die Todesursache wird untersucht, teilte die Polizei mit.
28.07.2011 Clüver, Bernd "Der Junge mit der Mundharmonika", Bernd Clüver, starb nach einem häuslichen Unfall im Alter von 63 Jahren. Clüver lebte auf Mallorca und in Deutschland. Zu den größten Erfolgen des Sängers gehörten Titel wie "Der Kleine Prinz" oder "Bevor Du einschläfst". Für Aufsehen sorgte Bernd Clüver, als er 1978 in "Mike und sein Freund" als erster deutscher Schlagersänger über Homosexualität sang.

Juni 2011

Sterbedatum Name Personenangaben
04.06.2011 Eagleburger, Lawrence Der frühere amerikanische Außenminister Lawrence Eagleburger starb nach langer Krankheit im Alter von 80 Jahren nahe Washington. Eagleburger war mehr als vier Jahrzehnte lang in wichtigen Funktionen tätig, unter anderen in Honduras, im ehemaligen Jugoslawien und bei der Nato in Brüssel. 1989 übernahm er unter Präsident George H.W. Bush das Amt des Vizeaußenministers und rückte im August 1992 als einziger Berufsdiplomat zum Außenminister auf.
04.06.2011 Flatow, Curth Der Berliner Volksstück-Autor Curth Flatow starb im Alter von 91 Jahren. Flatow, der seine größten Erfolge in den Bühnen am Kurfürstendamm feierte, war schon zu Lebzeiten eine Legende unter den Boulevardautoren im deutschsprachigen Raum. Etwa 30 Stücke stammen aus seiner Feder oder wurden von ihm mitgeschrieben. Außerdem verfasste er Texte zu 50 Kabarettsendungen, 30 Kinofilmen ("Der Pauker") und 300 Chansons.
05.06.2011 Madl, Ferenc Der ehemalige ungarische Staatspräsident Ferenc Madl starb am Sonntag im Alter von 80 Jahren. Der konservative Politiker Madl war Jurist an verschiedenen Universitäten, bevor er nach dem Fall des Kommunismus in die Politik und verschiedene Ministerämter bekleidete. Von 2000 bis 2005 war er Staatspräsident.
07.06.2011 Semprun, Jorge Semprun war 1939 nach dem spanischen Bürgerkrieg nach Frankreich emigriert und kämpfte dort in der Résistance gegen die deutsche Besatzung. 1943 wurde er in das Konzentrationslager Buchenwald deportiert. Von 1988 bis 1991 war er spanischer Kulturminister. Der Schriftsteller starb im Alter von 87 Jahren in Paris.
14.06.2011 Schamoni, Peter Der Filmregisseur und –produzent Peter Schamoni starb nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren in München. Bekannt wurde Schamoni 1968 als Produzent der Komödie "Zur Sache Schätzchen" mit Uschi Glas in der Hauptrolle. Sein Werk umfasst mehr als 30 Filme. Einmal war Schamoni für den Oscar nominiert.
24.06.2011 Falk, Peter Den deutschen Fernsehzuschauern war Falk als Inspektor Columbo bekannt, aus einer gleichnamigen US-Serie, in der er von 1971 bis 1978 und mit neuen Folgen ab 1989 die Hauptrolle spielte. Zum trotteligen Auftreten von Columbo trug auch sein schräger Blick bei. Falk trug ein Glasauge, nachdem ihm als Dreijährigem ein Tumor im Auge entfernt worden war. Falk starb im Alter von 83 Jahren in Beverly Hills.
26.06.2011 Appel, Reinhard Der langjährige ZDF-Chefredakteur Reinhard Appel starb im Alter von 84 Jahren. Von 1976 bis 1988 war Appel Chefredakteur des Senders, danach war er bis 1991 regelmäßig als Moderator zu sehen. Der geborene Oberschlesier erhielt den Adolf-Grimme-Preis und die Goldene Kamera.
30.06.2011 Sternzinsky, Georg Der Berliner Alt-Erzbischof Georg Kardinal Sterzinsky starb nach langer Krankheit im Alter von 75 Jahren. Papst Benedikt XVI. hatte im Februar den Rücktritt des Kardinals angenommen. Der in Warlack (Ostpreußen) geborene Sterzinsky wurde 1960 zum Priester geweiht. Von 1966 bis 1981 war er Pfarrer in Jena. Seit Juni 1989 stand er an der Spitze des Erzbistums Berlin.

Mai 2011

Sterbedatum Name Personenangaben
02.05.2011 Laden, Osama bin Der Kopf der Terrororganisation „al Qaida“ wurde bei einer Kommandoaktion der US-Streitkräfte in der Stadt Abbottabad in der Nähe der pakistanischen Hauptstadt Islamabad getötet. Bin Laden war der meistgesuchte Terrorist der Welt und gilt als Initiator der Anschläge vom 11. September 2001 auf das World Trade Center.
07.05.2011 Sachs, Gunter Der Unternehmer, Fotograf und Kunstsammler Gunter Sachs nahm sich im Alter von 78 Jahren das Leben. In der Gesellschaft der sechziger und siebziger Jahre wurde er als Playboy bekannt. Er war drei Jahre lang mit der französischen Schauspielerin Brigitte Bardot verheiratet.
07.05.2011 Ballesteros, Severiano Spaniens Golf-Legende starb im Alter von 54 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens, das die Ärzte vor zweieinhalb Jahren bei dem Spanier festgestellt hatten.
Mit 87 Turniersiegen seit 1974, inklusive der drei Erfolge bei der British Open und zwei US-Masters-Siegen, gilt Ballesteros als einer der bedeutendsten Spieler in der Golf-Geschichte.
29.05.2011 Ferenczy, Josef von Josef von Ferenczy starb nach langer Krankheit in München-Grünwald im Alter von 92 Jahren. Der aus Ungarn stammende Ferenczy war bis in die 90er-Jahre Deutschlands wichtigster Medien-Manager.

April 2011

Sterbedatum Name Personenangaben
04.04.2011 Pohl, Witta Die Schauspielerin Witta Pohl starb in einer Hamburger Klinik an Leukämie. Die 73-Jährige war vor allem durch ihre Rolle in der Fernsehserie "Diese Drombuschs" bekannt geworden.
09.04.2011 Lumet, Sidney Der amerikanische Filmregisseur Sidney Lumet starb im Alter von 86 Jahren in seinem Haus in Manhatten an einer Lymphknotenerkrankung. Der Filmemacher von Werken wie "Die zwölf Geschworenen" oder "Serpico" wurde mit einem Ehren-Oscar ausgezeichnet.
19.04.2011 Waitz, Grete Die norwegische Marathonläuferin Grete Waitz starb im Alter von 57 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Die erste Weltmeisterin ihrer Disziplin (1983 in Helsinki) gewann 1984 die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Los Angeles und gleich neunmal den New Yorker Marathon-Klassiker. Als erste Frau lief sie die 42,195 Kilometer lange Strecke schneller als 2:30 Stunden.

März 2011

Sterbedatum Name Personenangaben
12.03.2011 Mues, Dietmar Der Hamburger Schauspieler Dietmar Mues (65) wurde in Hamburg als Fußgänger von einem Auto erfasst und getötet. Mit ihm starben seine Frau Sybille, der Soziologe Günter Amendt und die Designerin Angela Kurrer.
12.03.2011 Amendt, Günter Der bekannte Soziologe Günter Amendt wurde in Hamburg als Fußgänger von einem Auto erfasst und getötet. Amendt wurde 71 Jahre alt.
18.03.2011 Christopher, Warren Der frühere US-Außenminister Warren Christopher starb in Los Angeles im Alter von 85 Jahren. Christopher war von 1993 bis 1997 Außenminister unter dem demokratischen Präsidenten Bill Clinton. In dieser Funktion spielte er eine wichtige Rolle bei den Friedensverhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern, die zum Friedensvertrag von Oslo führten.
18.03.2011 Spier, Wolfgang Der Frankfurter Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher Wolfgang Spier starb nach langer Krankheit im Alter von 90 Jahren in Berlin.
Über 250 Theaterstücke inszenierte er an deutschen Bühnen. Spier feierte große Erfolge zusammen mit Harald Juhnke oder Günter Pfitzmann. Berühmt wurde er durch seine Comedyserie "Ein verrücktes Paar" mit Grit Böttcher. Im Fernsehen moderierte er die Spielshows "Allein gegen alle" und "Wer dreimal lügt".
19.03.2011 Remmers, Werner Der ehemalige niedersächsische Kultus- und Umweltminister Werner Remmers starb nach schwerer Krankheit im Alter von 80 Jahren. Der CDU-Politiker aus Lingen war von 1976 bis 1982 Kultus- und von 1986 bis 1990 Umweltminister in Hannover.
23.03.2011 Taylor, Elizabeth Die in London geborene Hollywood- Legende Liz Taylor starb mit 79 Jahren in Los Angeles. Taylor spielte in über 50 Filmen mit, gewann zwei Oscars, und heiratete achtmal. Für Schlagzeilen sorgte ihre turbulente Beziehung zu Schauspieler Richard Burton, mit dem sie zweimal verheiratet war.

Februar 2011

Sterbedatum Name Personenangaben
03.02.2011 Schneider, Maria Die französische Schauspielerin Maria Schneider, die durch den Kultfilm „Der letzte Tango in Paris“ weltberühmt wurde, starb am im Alter von 58 Jahren an den Folgen einer langen Krankheit.
05.02.2011 Getty, John Paul III. Er erlangte traurige Berühmtheit, als ihm Entführer ein Ohr abschnitten. John Paul Getty III, Sprössling einer reichen Familie und Enkel eines Ölmagnaten starb nach langer Krankheit im Alter von 54 Jahren.
06.02.2011 Moore, Gary Der nordirische Blues-Musiker Gary Moore starb mit 58 Jahren in einem Hotelzimmer an der spanischen Costa del Sol. Mit Anfang 20 war der Gitarrist zur Band "Thin Lizzy" gestoßen, überzeugte als Hardrocker. Später wurde Gary Moore zum Blues-König, landete 1990 mit "Still Got the Blues" eine weltweit erfolgreiche Ballade.
12.02.2011 Alexander, Peter Der österreichische Schauspieler, Sänger und Moderator war der erste deutschsprachige Star, der es im Kino, auf Schallplatte und im Fernsehen gleichermaßen zu Erfolgen brachte. In Deutschland wurde er 1960 mit der Verfilmung der Operette "Im weißen Rößl" bekannt. Mit Hits wie "Der letzte Walzer" und "Die kleine Kneipe" landete er regelmäßig auf den obersten Hitparadenplätzen. Von 1969 bis 1996 moderierte er seine eigene Fernsehshow. Peter Alexander starb im Alter von 84 Jahren in Wien.
19.02.2011 Stobbe, Dietrich Berlins früherer Regierender Bürgermeister Dietrich Stobbe (SPD) starb im Alter von 72 Jahren in Berlin. Dietrich Stobbe wurde in Weepers in Ostpreußen geboren. Dem Berliner Abgeordnetenhaus gehörte er von 1967 bis 1981 an.
27.02.2011 Erbakan, Necmettin Der frühere türkische Ministerpräsident Necmettin Erbakan starb im Alter von 85 Jahren in Ankara an Herzversagen. Erbakan war in den 90er Jahren der erste islamistische Regierungschef in der modernen Geschichte der Türkei, in der offiziell Religion und Politik getrennt sind. Erbakan war Gründer und Vordenker der islamischen Milli Görüs-Bewegung.
28.02.2011 Girardot, Annie Die französische Schauspielerin Annie Girardot starb im Alter von 79 Jahren in einem Pariser Krankenhaus. Die Schauspielerin hat in über 100 Filmen mitgespielt, darunter Viscontis "Rocco und seine Brüder".
28.02.2011 Mast, Günter Der ehemalige Jägermeister-Chef Günter Mast starb im Alter von 84 Jahren nach einem Schlaganfall. Mast hatte den Wolfenbütteler Kräuterlikörhersteller auf den Weg zu einem international erfolgreichen Unternehmen gebracht. Vor allem seine Marketing-Ideen wurden legendär. So führte er 1973 als Präsident von Eintracht Braunschweig die Trikotwerbung in der Fußball-Bundesliga ein.
28.02.2011 Russell, Jane Die Hollywood-Legende starb im Alter von 89 Jahren im kalifornischen Santa Barbara.
Der Leinwandstar galt in den 1940er- und 1950er-Jahren als Sexsymbol. Ihren größten Filmerfolg feierte Russell im Schatten von Marilyn Monroe in Howard Hawks' "Blondinen bevorzugt" (1953).

Januar 2011

Sterbedatum Name Personenangaben
03.01.2011 Strittmatter, Eva Die Lyrikerin und Kinderbuchautorin Eva Strittmatter starb in einem Altersheim bei Berlin. Die Ehefrau des verstorbenen Schriftstellers Erwin Strittmatter wurde 80 Jahre alt.
04.01.2011 Rafferty, Gerry Der Hit "Baker Street" machte ihn weltberühmt. Der britische Musiker Gerry Rafferty starb im Alter von 63 Jahren in seinem Haus in der Grafschaft Dorset an Leberversagen. Der Schotte hatte seit vielen Jahren Alkoholprobleme.
07.01.2011 Werup, Mick Der Schauspieler wurde bekannt durch die Rolle des Polizisten Chris aus der TV-Serie "Diese Drombuschs". In der Nacht zum 7. Januar erhängte sich Mick Werup auf dem Speicher seines Hamburger Wohnhauses. Er soll seit Jahren an Depressionen gelitten haben.
09.01.2011 Yates, Peter Peter Yates, Regisseur von Klassikern wie "Bullitt" und "Die Tiefe", ist in London nach langer Krankheit gestorben. Der britische Filmemacher, der Ende der Sechziger nach Hollywood ging, wurde 81 Jahre.
13.01.2011 Lange, Hellmut Das markante Gesicht und die rauhe Stimme waren sein Markenzeichen: Der Schauspieler Hellmut Lange starb kurz vor seinem 88. Geburtstag. Lange war an Demenz erkrankt und zuletzt auf Pflege angewiesen.
Seine bekannteste Rolle war 1969 die des Trappers "Natty Bumpoo" im TV-Vierteiler "Die Lederstrumpf-Erzählungen". Großen Erfolg hatte Hellmut Lange auch in der ARD-Ratesendung "Kennen Sie Kino?" (1971 bis 1981).
15.01.2011 Leclercq, Patrick Der Journalist Patrick Leclercq starb nach langer Krankheit im Alter von 60 Jahren in Kairo. Für die ARD war Leclercq viele Jahre Korrespondent in Afrika und im Nahen Osten. Später wurde der gebürtige Baden-Badener zweiter Chefredakteur der "Tagesschau".
24.01.2011 Eichinger, Bernd Bernd Eichinger erlag in Los Angeles im Alter von 61 Jahren einem Herzinfarkt. Er produzierte Filme wie "Die unendliche Geschichte", "Der Name der Rose" oder "Der Untergang" und prägte die deutsche Filmwirtschaft - auch als Drehbuchautor - wie kaum ein anderer. Eichinger wurde mehrfach für den Oscar nominiert. Die Deutsche Filmakademie verlieh ihm im vergangenen Jahr ihren Ehrenpreis.
24.01.2011 Zahl, Peter-Paul Der Schriftsteller Peter-Paul Zahl erlag mit 66 Jahren auf Jamaika einer Krebserkrankung. Zahl gehörte in den 60ern der Studentenbewegung und der APO an. Während der Terroristenfahndung geriet er 1972 in eine Schießerei, bei der ein Beamter getroffen wurde. Er wurde zu 15 Jahren Haft verurteilt, saß zehn davon ab.